Katapult.03 - SQL Server 2012: High Performance and Scalability improvements in SQL Server 2012: Lubor Kollar

Download

Right click “Save as…”

 High Performance and Scalability improvements in SQL Server 2012: Lubor Kollar

Session Objectives and Takeaways:

  • SQL Server Engine Team
  • More Online Operations in SQL 2012
  • Support 15 000 Partitions
  • Full Text Search
  • Columnstore Index
  • Windows 8 Server and SQL 2012 

A presentation of the top engine improvements including support for new columnstore indexing technology, more online operations, support for 15k partitions, enhanced full-text search and support for more memory and processors in Windows 8

Wenn Sie selber Microsoft SQL Server 2012 schon jetzt testen wollen, können Sich sich jetzt den Release Candidate von Microsoft SQL Server 2012 herunterladen.

Lubor Kollar

Lubor Kollar ist seit der SQL Server 6.5-Release 1996 Mitglied der SQL Server-Entwicklungsgruppe. Als Programm-Manager war er verantwortlich für die Entwicklung des relationalen Moduls. Die vermutlich wichtigsten der unzähligen Funktionen, an denen er arbeitete, waren die erste Version der Failover-Clusterunterstützung und die Einführung der Parallelverarbeitung von Abfragen mithilfe von Mehrfach-CPU- und (später) Multi-Core-Computern, wobei er die Notwendigkeit der Ressourcenkontrolle beschrieb, lange bevor sie entwickelt wurde. Bei SQL Server 2005 war er PM für die Tabellen- und Indexpartitionierung, als er kurzzeitig für das GPM der gesamten Engine verantwortlich zeichnete.
Nach der Auslieferung von SQL Server 2005 wechselte Lubor zur Kunden- und Partnergruppe, die aus mehreren kunden- und partnerseitigen Teams bestand. Lubor leitete das Customer Advisory Team (CAT) und gestaltete die weltweit größten, anspruchsvollsten Implementierungen von SQL Servern. 2010 schloss Lubor sich dem SQL Azure Team an. Dort baute er zur Unterstützung der Bereitstellung ausgewählter Anwendungen auf der Azure Plattform ein neues Team aus Programm-Managern und Entwicklern auf. Noch im selben Jahr schloss er den Kreis und ging zurück zum Kernmodul-Entwicklungsteam. Dort leitete er ein Team von Programm-Managern, das für die Abfragen-Optimierung und -Ausführung, das Data Warehousing und die horizontale Skalierung zuständig war.

Tags:

Follow the Discussion

Comments Closed

Comments have been closed since this content was published more than 30 days ago, but if you'd like to continue the conversation, please create a new thread in our Forums,
or Contact Us and let us know.