Entries:
Comments:
Posts:

Loading User Information from Channel 9

Something went wrong getting user information from Channel 9

Latest Achievement:

Loading User Information from MSDN

Something went wrong getting user information from MSDN

Visual Studio Achievements

Latest Achievement:

Loading Visual Studio Achievements

Something went wrong getting the Visual Studio Achievements

Teil 2 - Von Visual Source Safe zum Team Foundation Server 2010

Download

Right click “Save as…”

Aufzeichnung des "Goodbye, Visual Source Safe … Hello, Team Foundation Server!" am 1. März 2011 Wien

 

http://www.codefest.at/post/2011/01/31/Goodbye-Visual-Source-Safe-e280a6-Hello-Team-Foundation-Server!e280931-Marz-2011-Wien.aspx

Tags:

Follow the Discussion

  • Tipp: Never(!) "checkin" .obj, .pch or oder simliar stuff to VSS!! It is a source control application and that means only checkin sources ^^

  • Hatte nun etwas freie Zeit und habe mir den zweiten Teil dieser Serie angesehen/angehört.

    Längere "stille Pausen": (wenn jemand aus dem Puplikum eine Frage stellt). Vielleicht kann man in Zukunft ein Mikro für das Puplikum bereitstellen? Dann erspart sich der Sprecher auch die Frage zu wiederholen. Manchmal vergas der Sprecher dies und man hörte nur die Antwort, aber die Frage nicht, was manchmal etwas verwirrend sein kann.

    Bei der "PIT-Migration" (obwohl ich nicht wirklich von einer Migration sprechen würde, da eigentlich nur das SCC-Binding aufgelöst und die Sourcen in ein neues "TFS-Projekt" gestopft werden) tat es mir persönlich recht weh, zu sehen, dass auch die temporären VSS-Dateien (.vssscc etc.) in den TFS gewandert sind (denn nur ein Unbind im VS-UI löscht diese Temporären Dateien nicht - btw. die haben auch nichts im VSS zu suchen, da beißt sich die Katze in den Schwanz ^^).

    Auch beim ReSharper passiert es einigen Entwicklern, dass die R#-Cache-Dateien in die Source-Kontrolle wandern, wo sie absolut nichts zu suchen haben.

    Daher meine Frage: Gibt es im TSS eine Möglichkeit, eine Liste von "verbotenen" Datei-Endungen zu konfigurieren, damit diese nicht versehentlich im TFS landen?

    Bei C++-Projekten habe ich es schon gesehen, dass oft .pch-Dateien (pre-compiled header, binär, u.U. riesengroß - viele Megabyte) unter Source-Kontrolle waren und das ist mehr als nur unschön. Aber auch bei dem in dieser Session beschriebenen Migration wäre so ein Feature hilfreich gewesen Wink

    Gerade, wo es etwas spannender wird ("volle" Migration (also mit History) + was passiert mit "shared" und "gepinnten" Dateien) bei 32:39 stopp der Windows Media Player mit der Information, dass die Datei womöglich beschädigt ist bzw. zur Zeit eine Aktion nicht ausfürhen kann: Workaround: auf 33:00 springen, dann kann der WMP mit der Wiedergabe fortfahren Wink

    vssconverter: Hat Probleme beim Parsen von XML-Files (wenn Whitespaces nicht ganz passen); dazu lieber kein Kommentar meinerseits ^^

    ups ... Warning wegen der Binding-Information ^^ (siehe oben ...) "port http"-Versprecher (sollte wohl "http-Protokopll" sein).

    Da ich einen trunk-Order gesehen habe, hätte ich mir das TTB-Layout erwartet. Dem ist aber nicht so, oder?

    Was wirklich Anlass zur Hoffnung gibt, ist, dass TFS kein Sharing und Pinning mehr unterstützt, sondern eher den Weg wie z.B. Subversion geht? (zumindest hätte ich es so verstanden)

Remove this comment

Remove this thread

close

Comments Closed

Comments have been closed since this content was published more than 30 days ago, but if you'd like to continue the conversation, please create a new thread in our Forums,
or Contact Us and let us know.