Von Community-Aufbau, künstlicher Intelligenz und Cloud -- Nanofights Squads

Sign in to queue

Description

Nanofights Squads ist ein Sammelkartenspiel für Windows Store (https://aka.ms/nanofights2) und Windows Phone 8 (https://aka.ms/nanofights).

Da es sich hierbei um ein Multiplayer-Spiel handelt, sah sich das Quantumfrog-Team vor eine besondere Herausforderung gestellt: Die Community befand sich noch im Aufbau und interessierte Spieler sollten unabhängig von Tages- und Nachtzeit eine lebendige Spielwelt erleben. 

Die Lösung für diese Herausforderung liegt in der Verwendung von künstlicher Intelligenz, die Mitspieler durch den Computer ersetzt. Allerdings soll Handy oder Tablet des Users nicht mit den Berechnungen für die künstliche Intelligenz belastet werden. Schließlich muss sichergestellt sein, dass auch Spieler mit leistungsschwächeren Smartphones problemlos am Multiplayer-Spiel teilnehmen können.

Quantumfrog entschied sich dafür, die Berechnungen für die künstliche Intelligenz in die Microsoft Azure Cloud (https://aka.ms/kostenlosazuretesten) zu legen, um die Endgeräte der Spieler zu entlasten und für einen reibungslosen Spielablauf zu sorgen.

 

So entstehen, wenn überhaupt, nur wenige Abhängigkeiten zu anderen Spielern. Als Entwickler könnt Ihr Änderungen an der künstlichen Intelligenz (KI) vornehmen, ohne dass sich die Spieler danach ein neues Update aus dem Store herunterladen müssen.

 Generic Episode Image

Und wie funktioniert's?

Gespielt wird mit Unity-Clients auf Geräten mit Windows 8 und Windows Phone. Unabhängig von anderen Mitspielern kommunizieren diese nun mittels definierter Schnittstellen und JSON mit dem Windows Communication Foundation-Service (WCF Service) von Microsoft Azure. Das betrifft nicht nur die Suche nach KI-Mitspielern, sondern auch andere Funktionen, wie z. B. Login, abgeschlossener Spielzug usw..

Auch die Quickmatch-Funktion, die schnelle Spielersuche, wird über die Cloud abgewickelt.

Bei der Quickmatch-Suche erscheinen die KI-Gegner, also ganz normale Clients, die sich auch wie echte Spieler verhalten. Sie suchen ebenfalls Quickmatches, erhalten Belohnungen und setzen die so gewonnenen Karten auch in künftigen Matches ein.

Die Quantumfrog-Entwickler haben hierfür einen speziellen Unity-Client geschrieben, der in der Cloud auf einem virtuellen Windows Server läuft.

Was passiert bei wachsender Community?

Auch wenn sich die Community vergrößert, könnt ihr die Cloud-KI weiterhin einsetzen, um sicherzustellen, dass Spieler nicht wegen Überfüllung "vor verschlossenen Türen" stehen.

Spannend hierbei ist auch das "Autoscale" Feature von Azure, dass ganz einfach über das Dashboard aktiviert werden kann.

Mit Autoscale passt sich die Cloud automatisch an einen erwarteten oder unerwarteten Spielerandrang an und stellt mehr Ressourcen bereit – egal ob es sich um normale Matches oder um KI-Einheiten handelt.

Wenn die Spielerzahl hingegen wieder sinkt – Schwankungen sind ganz normal – werden nicht mehr benötigte Ressourcen wieder deaktiviert. Somit passt sich Azure automatisch an Euren Bedarf an und Ihr könnt ein optimales Kosten-Performance-Verhältnis erreichen.

 

Um das Autoscale Feature zu aktivieren, reicht es im Mobile Service den Unterpunkt Scale einzustellen.

 Generic Episode Image

 

Falls ihr noch mehr wissen wollt, findet Ihr hier noch jede Menge weitere Informationen: https://aka.ms/mehrinfosazure

 

Und hier könnt Ihr Microsoft Azure einen Monat kostenlos testen!

 https://aka.ms/kostenlosazuretesten

 

Startups kommen sogar in den Genuss eines monatlichen Azure-Kontingents für maximal drei Jahre, wenn sie sich bei www.bizspark.com angemeldet haben.

 

Also, worauf wartet Ihr? Probiert's aus!

 

 Übrigens: die entsprechende Grafik zu dem Thema könnt ihr euch hier ansehen!

The Discussion

Add Your 2 Cents