Stretch-Database: Yoga für die Datenbank

Play Stretch-Database: Yoga für die Datenbank
Sign in to queue

Description

Mit SQL Server 2012 fing es an, das Backup landete verschlüsselt in der Cloud. Mit SQL Server 2014 ging es weiter, erste komplette Datenbank-Dateien (MDF, NDF und LDF) können nativ von der Azure Cloud verschlüsselt abgelegt werden oder auch die Replikation mit Cloud-verwalteten Datenbanken haben neue Geo-HA-Szenarien und -Services ermöglicht. Neue Architekturen zu einer flexibleren Hardware-, Software- und Lizenzstruktur entstanden. Mit SQL Server 2016 geht die Reise weiter. Lassen sie sich überraschen, wie ein SQL Server 2016 mit quasi unbegrenzter Hardware laufen kann. Die Business-Sicht soll natürlich nicht zu kurz kommen, u.a. mit den Themen Sicherheit und Preis-Kalkulation.

Patrick Heyde

Patrick Heyde ist Technical Evangelist für Microsoft Azure und hat eine lange SharePoint- und SQL Server-Vergangenheit. Seit 2007 arbeitet er bei Microsoft und war mehrfach Sprecher auf Konferenzen. In Kundenprojekten findet man ihn immer wieder bei+G46 den Themen Azure, SharePoint, SQL Server und BI wieder. Sein Spezialgebiet ist die Architekturberatung und Automatisierung, neben den Themen Performance, Upgrade, Customization, Skalierbarkeit. Sein liebstes Thema ist "neue verrückten Szenarien entwickeln, die einfach funktionieren, die sich keiner vorstellen kann, natürlich auf und mit Microsoft Azure".

Day:

2

Embed

Download

Download this episode

The Discussion

Add Your 2 Cents