PowerShell 4.0 und die Desired State Configuration

Sign in to queue

Description

Die Windows PowerShell 4.0 beinhaltet zahlreiche Verbesserung von Funktionalitäten, welche bereits mit der Version 3.0 mitkamen. Die wichtigste Neuerung ist jedoch die Desired State Configuration. Der Administrator hat dabei die Möglichkeit, in einer Datei zu beschreiben wie ein Server konfiguriert sein soll und die PowerShell kümmert sich dann um den Rest. Wir erstellen solch eine "Wunschkonfiguration" exemplarisch für einen Webserver. Anschließend lassen wir die PowerShell diese Konfiguration auf 3 Maschinen gleichzeitig einrichten.

Dieses Video ist Teil des Kurses Servermanagement und Automatisierung inkl. PowerShell 4.0 in der Microsoft Virtual Academy.

 

Embed

Download

Download this episode

The Discussion

Add Your 2 Cents